Der erste Eintrag

Namasté,

 

das bedeutet so viel wie "Ich sehe die Liebe in dir" oder "Ich sehe dich" oder auch "Das Göttliche in mir neigt sich dem Göttlichen in dir". es kann auch übersetzt werden mit: "Ich respektiere dich wie ich dich wahrnehme und bin mir bewusst, dass du dich immer so liebevoll wie möglich gibst.".

 

Und genau so, meine ich ein Namasté. Ich respektiere dich wie ich dich wahrnehme und bin mir bewusst, dass du dich immer so liebevoll wie möglich gibst.

 

 

Nun ist es also so weit. ADIKO ist Schnee von gestern. Aus einem Ich ist ein Wir geworden und unserem Sein haben die den Namen "Medica Mentem. Raum für Gesundheit und Bildung" gegeben.

 

Diese Homepag ist wie wir sind. Mal ist alles bewusst geschrieben und gestaltet, weil wir uns während des Schreibens und Gestaltens bewusst dem Tun hingeben. Und ein anderes Mal werden hier Fehler/Schreibfehler vorkommen, was mir (Axel) immer wieder geschieht. Ich belasse sie häufig, weil es mir mehr um den inhaltlichen Ausdruck, als um Perfektion geht. Und auch, weil ich genug anderes zu tun habe, als zu schauen, ob ich so rüberkomme, wie es sich mein Ego wünscht.

 

Wir werden erleben, ob auch Beate oder Sonja hier im Tagebuch Beiträge schreiben werden. Sonja hat mit der Seite bei google+ viel Internet um die Ohren. Und Beate ist eher selten online.

 

Wir alle haben im Leben offline auch so genug zu tun. ;o)

Trotzdem haben wir diese Seite ins Leben gerufen, weil wir aufzeigen möchten, dass auch Laien sich in den Anbau von gesunden Lebensmitteln einfinden können und aufzeigen wollen, wie wir das machen.

 

Bisher tat ich dies ausschließlich bei facebook, wo ich auch reichlich Fotostrecken eingestellt habe. Und Sonja eben bei Google+.

 

So. Und nun geh ich zu Abend essen.

 

Herzliche Grüße

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
aboutpixel SVAIR
aboutpixel SVAIR

Medica Mentem 

ist latainisch

und bedeutet so viel wie

Heile den Geist“.

Wir nutzen den Begriff im Sinne von:

„Wessen Geistes Kind bist du?“.

 

Wir haben uns der Herausforderung gestellt

immer öfter, umfassender und langanhaltender

den Geist des Natürlichen, das Miteinanders,

zum Ausdruck zu bringen.

 

Daher schaffen wir auch seit 2012 daran einen Abenteuerhof für Kinder auf Basis der Permakultur aufzubauen, der von unseren Mitmenschen auch angenommen wird.

 

Dafür sind wir seit Juli 2016 dabei wieder von vorne anzufangen. Den auf dem ersten Hof, war vieles anders als erhoffft. Vor allem wurde unser Tun nicht Wert geschätzt, sondern sabotiert und wir diskreditiert.

 

Vorzuleben, ob und wie wir es schaffen, öfter zufrieden, öfter im Sein zu sein, das ist das Ziel, also auch der Weg.  


 

 

 

 

 

 

Gästebuch:

Kommentare: 4
  • #4

    Heike Sprave (Mittwoch, 04 Januar 2017 22:58)

    Eine wunderbare Seite. Es lohnt, sich darin zu vertiefen - vor allem wenn einem bewusst ist, dass der Mensch nur wenig braucht um Mensch zu sein. Danke für die vielen Informationen

  • #3

    Biene (Donnerstag, 05 November 2015 13:45)

    Hallo, die Seite ist sehr schön gestaltet. Vielleicht wäre es aber doch gut, ein Rechtschreibprogramm zu finden ;o)

  • #2

    Gabi und Franz (Donnerstag, 27 August 2015 13:10)

    Hallo Axel, habe endlich Zeit und Ruhe gefunden durch eure Seiten zu klicken und habe viel von dem wiedergefunden was wir suchen. Arbeite immer noch deine Massage von Bückeburg auf. Hoffe wir sehen uns bald wieder. Unbekannterweise liebe Grüße an deine Familie von uns.

  • #1

    Ralf (Freitag, 24 Juli 2015 12:49)

    Tolle Seite,

    danke für deine Massage in Bückleburg und für die Übungsanleitungen. Die "ziehen" wirklich rein.

    Gruss
    Ralf