Calmaté - Beruhige dich

Wir erleben, dass wir einen "vor den Latz" bekommen haben...

 

...Runter kommen. Sammeln. Zeit zur Reflexion und zum lösungsorientierten Dialog.

 

Was erleben wir?

 

Welcher Konflikt in uns, bzw. miteinander ist Ursache dessen, was wir erleben?

 

Wollen wir den Konflikt lösen? 

 

Wie möchten wir den Konflikt lösen?

 

Beginnen wir von Anfang an...


Ich fand einen Hof, von dem ich nicht überzeugt war. Doch ob der "Alternativen" redete ich ihn mir schön. Wohl nicht die optimale Grundlage für einen Ort des Gesunden Miteinanders, oder?

 

Also erlebte ich in der Folge vielerlei, dank dem ich im Einzelfall sagen konnte: "Naja, was soll´s. Schafen wir schon. Irgendwie." Doch in der Summe sieht es dann doch eher aus, wie eine Litanai von Zeichen und Hinweisen. Gesamt-Tenor: "Geh noch einmal in dich! Willst du dir das wirklich antun? Ist das gesund für dich und deine Familie? Ist das der Ort, an dem du sesshaft werden willst?"

 

Doch erlebte ich eben einen Umstand, der mir sehr wichtig ist. Es wohnen Gleichgesinnte in der Nähe. Und wir könnten uns gegenseitig unterstützen und auffangen, feiern und entwickeln.

 

Doch was nutzt es, wenn jeder von uns einen Vorbehalt hat. "Die Küche hätt´ ich lieber so, dass ich die Kinder von da aus im hof und im Garten spielen sehe.", "Der Betonputz muss runter. Und die drei nach außen drängenden Balken... ...ob wir das alles alleine gemeistert bekommen?", "Wenn ich den Hof jetzt kaufe, steht meiner Frau, von der ich getrennt lebe, die Hälfte zu. Die Scheidung geht vor!"

 

Und so wurde programmiert, was wir letztlich erlebten.

Die Absage.

 

Also. Annehmen was erlebt wurde. Runter schalten. Dankbarkeit für das Erlebte (emp)finden und leben. Abstand nehmen. Noch einmal sammeln und klären, was wir uns wünschen und wann wir es uns wünschen. Dann noch intensiver das vorleben, was wir uns als Erlebnis wünschen. Gegenseitiges Unterstützen, nämlich. Weniger Oberflächlichkeit und Ablenkung. Mehr Tiefgründigkeit und schaffen an dem was wir gerne tun und was wir erreichen möchten.

 

Und:

Uns in Geduld und im Glauben üben, dass wir stets erleben, was für unsere Entwicklung das direkt Hilfreichste ist. Unabhängig davon, was das Ego dazu sagt.

 

Es gibt so viele Höfe im In- und Ausland.

Unserer ist garantiert dabei und wartet nur darauf von uns entdeckt und entweder wiederbelebt oder weiter gelebt zu werden.

 

Namasté

 

aboutpixel SVAIR
aboutpixel SVAIR

Medica Mentem 

ist latainisch

und bedeutet so viel wie

Heile den Geist“.

Wir nutzen den Begriff im Sinne von:

„Wessen Geistes Kind bist du?“.

 

Wir haben uns der Herausforderung gestellt

immer öfter, umfassender und langanhaltender

den Geist des Natürlichen, das Miteinanders,

zum Ausdruck zu bringen.

 

Daher schaffen wir auch seit 2012 daran einen Abenteuerhof für Kinder auf Basis der Permakultur aufzubauen, der von unseren Mitmenschen auch angenommen wird.

 

Dafür sind wir seit Juli 2016 dabei wieder von vorne anzufangen. Den auf dem ersten Hof, war vieles anders als erhoffft. Vor allem wurde unser Tun nicht Wert geschätzt, sondern sabotiert und wir diskreditiert.

 

Vorzuleben, ob und wie wir es schaffen, öfter zufrieden, öfter im Sein zu sein, das ist das Ziel, also auch der Weg.  


 

 

 

 

 

 

Gästebuch:

Kommentare: 4
  • #4

    Heike Sprave (Mittwoch, 04 Januar 2017 22:58)

    Eine wunderbare Seite. Es lohnt, sich darin zu vertiefen - vor allem wenn einem bewusst ist, dass der Mensch nur wenig braucht um Mensch zu sein. Danke für die vielen Informationen

  • #3

    Biene (Donnerstag, 05 November 2015 13:45)

    Hallo, die Seite ist sehr schön gestaltet. Vielleicht wäre es aber doch gut, ein Rechtschreibprogramm zu finden ;o)

  • #2

    Gabi und Franz (Donnerstag, 27 August 2015 13:10)

    Hallo Axel, habe endlich Zeit und Ruhe gefunden durch eure Seiten zu klicken und habe viel von dem wiedergefunden was wir suchen. Arbeite immer noch deine Massage von Bückeburg auf. Hoffe wir sehen uns bald wieder. Unbekannterweise liebe Grüße an deine Familie von uns.

  • #1

    Ralf (Freitag, 24 Juli 2015 12:49)

    Tolle Seite,

    danke für deine Massage in Bückleburg und für die Übungsanleitungen. Die "ziehen" wirklich rein.

    Gruss
    Ralf