Das Frühjahr ruft zum "Frühjahrsputz"

Im Wesentlichen meine ich damit, dass es endlich wieder angenmehm für mich ist, im Garten aktiv zu sein.

 

Seit ein paar Tagen habe ich es geschafft aus meiner Depression zu klettern und im Garten loszulegen.

 

Genug zu tun ist in jedem Fall!

 

Zwar ist unser Verbleib auch hier auf dem Hof einmal mehr nicht geklärt, doch was bleibt zu tun? Weiter depressiv sein und im Jammertal versinken? Oder aktiv werden und Freudvolles schaffen?

 

Ich hab mich für Letzteres entschieden. Und die gesamte Familie zieht mit.

 

Zwar sind Bastian und ich auf dem nebenstehenden Foto nicht zu sehen, aber irgendwer hat ja auch die Fotos zu machen. ♥

 

Hier entsteht der Unterstand, der einen Sandkasten beherbegren wird, in dem auch bei Regen gespielt werden kann.

 

Vorne vor kommen noch Stufen hin. Ein Geländer ist auch geplant.

 

Das Gesamtkonstrukt ist eine Vorbereitung für ein Baumhaus. Unten Sandkasten und Fläche vor dem Sandkasten. Darauf eine Terrasse, zu der eine Leiter führen wird.

 

Daran angrenzend wird ein Baumhaus gebaut werden, welches mindestens die Maße von 2 x 3 m haben wird, damit auch einige Kinder mehr darin schafen können.

 

Was ist sonst noch geschehen in den letzten drei Tagen?

 

Die Schweine haben ihr neues Gehege bekommen, das Hochbeet ist zum Großteil fertig gestellt und die angegammelten Lärchebohlen haben somit doch noch einen Zweck, den sie erfüllen können.

 

Im Nachfolgenden eine Dia.Show über die Ereignisse der letzten Tage.

Viel Freude beim "Auf-dich- wirken-lassen"! ♥

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
aboutpixel SVAIR
aboutpixel SVAIR

Medica Mentem 

ist latainisch

und bedeutet so viel wie

Heile den Geist“.

Wir nutzen den Begriff im Sinne von:

„Wessen Geistes Kind bist du?“.

 

Wir haben uns der Herausforderung gestellt

immer öfter, umfassender und langanhaltender

den Geist des Natürlichen, das Miteinanders,

zum Ausdruck zu bringen.

 

Daher schaffen wir auch seit 2012 daran einen Abenteuerhof für Kinder auf Basis der Permakultur aufzubauen, der von unseren Mitmenschen auch angenommen wird.

 

Dafür sind wir seit Juli 2016 dabei wieder von vorne anzufangen. Den auf dem ersten Hof, war vieles anders als erhoffft. Vor allem wurde unser Tun nicht Wert geschätzt, sondern sabotiert und wir diskreditiert.

 

Vorzuleben, ob und wie wir es schaffen, öfter zufrieden, öfter im Sein zu sein, das ist das Ziel, also auch der Weg.  


 

 

 

 

 

 

Gästebuch:

Kommentare: 4
  • #4

    Heike Sprave (Mittwoch, 04 Januar 2017 22:58)

    Eine wunderbare Seite. Es lohnt, sich darin zu vertiefen - vor allem wenn einem bewusst ist, dass der Mensch nur wenig braucht um Mensch zu sein. Danke für die vielen Informationen

  • #3

    Biene (Donnerstag, 05 November 2015 13:45)

    Hallo, die Seite ist sehr schön gestaltet. Vielleicht wäre es aber doch gut, ein Rechtschreibprogramm zu finden ;o)

  • #2

    Gabi und Franz (Donnerstag, 27 August 2015 13:10)

    Hallo Axel, habe endlich Zeit und Ruhe gefunden durch eure Seiten zu klicken und habe viel von dem wiedergefunden was wir suchen. Arbeite immer noch deine Massage von Bückeburg auf. Hoffe wir sehen uns bald wieder. Unbekannterweise liebe Grüße an deine Familie von uns.

  • #1

    Ralf (Freitag, 24 Juli 2015 12:49)

    Tolle Seite,

    danke für deine Massage in Bückleburg und für die Übungsanleitungen. Die "ziehen" wirklich rein.

    Gruss
    Ralf