Bestandaufnahme im Garten

Obwohl schon viel im Garten geschehen ist, wenn ich mir die nachfolgenden 58 Bilder der Bestandsaufnahme anschaue, wirkt es auf mich, als sei noch gar nichts geschehen.

 

Besonders der Eingangsbereich zum Garten kommt einer Müllhalde gleich. In der Tat steht da auch extrem viel herum, was abtransportiert gehört. Anderes ist wegzuräumen, hat aber noch keinen trockenen Ort, an den es hingeräumt werden kann. Wieder anderes ist aufzuräumen, bzw. aufzubauen.

 

Was wurde denn geleistet?

Ok, etwas über 100 Johannisbeersträucher, 15 Stachelbeersträucher, drei Arnoniberrsträucher, fünf Gojibeersträucher, 10 Himbeersträucher, 50 Erdebeerpflanzen, 6 Obstbäume und noch ein paar Kräuter wurden eingepflanzt.

 

Sieben Obstbäume wurden beschnitten, zwei große Kirschbäume gefällt, einer ist noch zu fällen. Ein Walnussbaum war zu fällen, weil er extrem schräg zum Nachbarn hin wuschs. Leider, gern hätt ich ihn stehen lassen. Diverse Sträucher wurden extrem gestutzt. Auch ein Nadelbaum wurde gefällt. Weitere sollen folgen.

 

Ein Gartenhaus wurde zum Schweinestall umfunktioniert, ein kleines Gehege für den winter angelegt, auf dessen Fläche dieses Jahr evtl. Kartoffeln angebaut werden. Ein größeres Gehege wurde auch fertig.

 

Ein ehemaliger Schweinestall wurde zum Hühnertsall umgebaut und ein großes Hühnergehege angelegt, in dem die tiere nur sind, wenn sie nicht frei laufen sollen.

 

Ein Kletterhaus, samt überdachter Fläche für einen Sandkasten wurde geschaffen und die gefällten Bäume zu Brennholz verarbeitet.

 

Die gesamten Hecken rund um das Grundstück, immerhin ca 200m, wurden gestutzt, Zäune ausgebessert...

 

Doch, das ist schon so einiges, oder?

 

Allein, wenn ich mir die diversen Totholzwälle anschaue! Davon haben vier. Einer ist nur ca. 2 x 2 x 2m. Ein anderer ist satte 8x 2 x 2m. Inzwischen! Der war über 3m hoch! Die anderen liegen irgendwo dazwischen. Der auf dem Foto ist einer der beiden, die "dazwischen" liegen.

 

Einer soll letztendlich übrig bleiben. Doch was machen wir mit den anderen? Woanders würd ich sie einfach verbrennen. Doch hier ist das nur mit Ausnahmegenehmigung zu machen. Und erst dann, wenn wirtschaftlich und technisch nachgewiesen werden kann, dass ein Abtransport unzumutbar ist!  Und der größte Kirschbaum, der auch noch zu fällen ist, steht noch...

 

Es ist wahrlich noch viel zu tun.  Doch wie heißt es in der Permakultur so trefflich:

"Mach dir kleine Projekte. Dinge, die du an einem Tag erledigt bekommst, bzw. dank derer du auch schon nach einem Tag einen Fortschritt feststellst!

 

Dazu gehört wohl die heutige Maloche an der Miste, über die ich heute Mittag berichtet habe. Deutlicher Fortschritt? Ja. Fertig, nope.

 

Doch nun zur Fotoreihe zum Geamteindrucks, der Bestandsaufnahme:

 

 

aboutpixel SVAIR
aboutpixel SVAIR

Medica Mentem 

ist latainisch

und bedeutet so viel wie

Heile den Geist“.

Wir nutzen den Begriff im Sinne von:

„Wessen Geistes Kind bist du?“.

 

Wir haben uns der Herausforderung gestellt

immer öfter, umfassender und langanhaltender

den Geist des Natürlichen, das Miteinanders,

zum Ausdruck zu bringen.

 

Daher schaffen wir auch seit 2012 daran einen Abenteuerhof für Kinder auf Basis der Permakultur aufzubauen, der von unseren Mitmenschen auch angenommen wird.

 

Dafür sind wir seit Juli 2016 dabei wieder von vorne anzufangen. Den auf dem ersten Hof, war vieles anders als erhoffft. Vor allem wurde unser Tun nicht Wert geschätzt, sondern sabotiert und wir diskreditiert.

 

Vorzuleben, ob und wie wir es schaffen, öfter zufrieden, öfter im Sein zu sein, das ist das Ziel, also auch der Weg.  


 

 

 

 

 

 

Gästebuch:

Kommentare: 4
  • #4

    Heike Sprave (Mittwoch, 04 Januar 2017 22:58)

    Eine wunderbare Seite. Es lohnt, sich darin zu vertiefen - vor allem wenn einem bewusst ist, dass der Mensch nur wenig braucht um Mensch zu sein. Danke für die vielen Informationen

  • #3

    Biene (Donnerstag, 05 November 2015 13:45)

    Hallo, die Seite ist sehr schön gestaltet. Vielleicht wäre es aber doch gut, ein Rechtschreibprogramm zu finden ;o)

  • #2

    Gabi und Franz (Donnerstag, 27 August 2015 13:10)

    Hallo Axel, habe endlich Zeit und Ruhe gefunden durch eure Seiten zu klicken und habe viel von dem wiedergefunden was wir suchen. Arbeite immer noch deine Massage von Bückeburg auf. Hoffe wir sehen uns bald wieder. Unbekannterweise liebe Grüße an deine Familie von uns.

  • #1

    Ralf (Freitag, 24 Juli 2015 12:49)

    Tolle Seite,

    danke für deine Massage in Bückleburg und für die Übungsanleitungen. Die "ziehen" wirklich rein.

    Gruss
    Ralf